13. Feb 2019

ZIRO
123 neue Böden auf der BAU in München präsentiert

Den Besuchern präsentierte der Bodenbelags-Vollsortimenter ZIRO auf der BAU eine Fülle von Neuheiten quer durch das bisher schon außergewöhnlich breitgefächerte ZIRO-Lieferprogramm. Das Team um Firmeninhaber Lothar Zipse konnte sich - im Vergleich zu den Vorjahresmessen - über eine sehr viel höhere Besucher-Frequenz auf ihrem Messestand freuen.

Seit 2006 baut ZIRO sein Vinylsortiment kontinuierlich aus. Heute umfasst sein Portfolio 14 Kollektionen in unterschiedlichen Versionen und Dielenaufbauten. Für den Preiseinstiegs­bereich präsentierte das südbadische Unternehmen 4 neue Rigid-Kollektionen. Jedes Dekor erhält man somit in 5 Versionen: In 4 feuchtraumgeeigneten Planken mit den Stärken 2,0,/4,0 und 5,5 mm sowie eine mit HDF-Träger in 8,5 mm Stärke. Eine Kollektion ist mit einer Nutzschicht von 0,55 mm ausgestattet und damit objektgeeignet. Für nahezu jeden Einsatzbereich und auch in der Kombination findet der ZIRO-Vertriebspartner seinen gewünschten Designvinylboden. ZIRO bietet somit eines der umfangreichsten Vinylsortimente des Marktes an.
Ein echter Hingucker waren die Vinyl-Fischgrätflächen der Kollektion Vinylan Prestige. Dieser hochwertige Boden zeichnet sich durch das Kleindielenformat mit Klicktechnick aus, mit dem neben Fischgrät- auch andere Verlegemuster umgesetzt werden können. Die Kollektion umfasst 6 weitere Dekore in jeweils 3 unterschiedlichen Dielenlängen in Holzdesigns, welche auf der Fläche für eine außergewöhnliche Optik sorgen.

Besonders großes Interesse zeigten die Besucher an der jüngsten ZIRO-Bodenkollektion Ceralan plus. Hierbei handelt es sich um einen mineralischen Bodenbelag mit der patentierten Uniclic-Technik und einer integrierten Green-Sound-Trittschalldämmung. Die Erfolgskollektion wurde von bisher 10 auf nun insgesamt 20erweitert. Davon sind 10 Stein- und 10 Holzdesigns. Gleichzeitig optimierte ZIRO auch die Oberflächenversiegelung. Und damit eröffnen sich laut Unternehmen neue Lösungsmöglichkeiten für den Fachhandel im Bereich Bodengestaltung.

Mit Ceralan plus lassen sich Großflächen bis 1.000 m² ohne jegliche Dehnfuge verlegen. Der natürliche Boden ist extrem form- und dimensionsstabil. Kein Schrumpfen oder Dehnen bei großen Temperaturschwankungen. Das hohe massive Flächengewicht von etwa 12.000 g/m² bewirkt eine besonders gute Raumakustik. Ein weiteres Plus ist die Wasserfestigkeit. Damit ist Ceralan plus auch für Feuchträume geeignet. Und Dank der Uniclic-Technik kann dieser Boden zügig verlegt werden, ohne - wie sonst bei Fliesen üblich - zu Verkleben und Auszufugen, was gerade bei Renovierungen ein Kosten reduzierender Faktor darstellt. Aufgrund ihrer relativ geringen Aufbauhöhe von 7,5 mm kann Ceralan plus über bestehende Böden verlegt werden. Dank des hohen Wärmedurchgangskoeffizienten ist der ökologische Boden geradezu prädestiniert zur Verlegung über Fußbodenheizungen. Das innovative Produkt ist feuerfest, antistatisch, stoß- und bruchfest. Der Boden ist in Beanspruchungs-klasse 33 eingestuft und damit eröffnen sich viele Einsatzbereiche, weit über den privaten Wohnbereich hinaus.

Neues im Bereich Korkfußböden darf auch dieses Jahr im Sortiment des Korkspezialisten nicht fehlen. Die bisherigen Kollektionen Corelan und Corelan object wurden zu einem Programm zusammengefasst und mit neuen, modernen Designs in täuschend echt wirkenden Holz- und Steinnachbildungen aufgewertet. Zusätzlich überrascht ZIRO mit einer völlig neuen Designkork-Kollektion Corelan plus. In einem neuen Druckverfahren werden Holzdesigns auf einen HDF-Träger aufgebracht. Die Dielen werden bereits mit einer integrierten Trittschall­dämmung aus Kork angeboten.
 

Die klassische Klebekork-Kollektion ZIRO-KORK wurde einem Relaunch unterzogen. 12 neue Trendfaren wurden auf der BAU präsentiert.

Das Echtholz-Segment zeigte Lothar Zipse ebenso einige neue Eichedielen. Ein ganz besonderer optischer Leckerbissen ist dabei sicherlich der Eicheboden Nevada mit seinen 4 unterschiedlichen Dielenbreiten, die für eine lebendige Bodenfläche sorgen.

Begeistert zeigten sich die Besucher des ZIRO-Messestandes über die neuartigen, außergewöhnlichen Terrassendielen, mit ummanteltem Vinylgeflecht und Folien in edlen Holzdesign.

Alles in allem zeigt sich das Unternehmen hochzufrieden mit dem Messeverlauf in München.