18. Aug 2020

Fortführung des Unternehmens Lothar Zipse mit den beiden Geschäftsbereichen ZIRO und ZIPSE Ausbau-Fachmärkte

Sehr geehrte Geschäftspartner, Kunden und LIeferanten,

wir alle sind noch berührt und bewegt vom Tod unseres so sehr geschätzten Unternehmers und Firmeninhabers Lothar Zipse. Ich bin entschlossen, all das, was mein Bruder für das Unternehmen geschaffen hat, in seinem Sinne engagiert weiterzuführen und weiterzuentwickeln. Er stand für menschliche Werte und war mit Ihnen allen geschäftlich und zum Teil auch freundschaftlich verbunden. Das trägt uns bis heute.

Es ist mir wichtig, Sie als unseren langjährigen Geschäftspartner, sowohl als Kunde, Lieferant und auch zum großen Teil als Freund darüber zu informieren, wie sich unser Unternehmen weiterentwickelt.  
Über die Aufgabe, das Unternehmen weiterzuführen, hat Lothar Zipse testamentarisch verfügt. Sein letzter Wille war es, die Leitung unseres Unternehmens auf mich, Thomas Zipse, zu übertragen.

Lothar Zipse hat in seinem Testament Testamentsvollstreckung angeordnet. Zu seinem Testamentsvollstrecker hat er seinen langjährigen steuerlichen Berater Dr. Heinz Kammers, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer, berufen. Dessen Aufgabe ist es, Lothar Zipses letzten Willen auszuführen. Eine wesentliche Aufgabe dabei ist es, das Unternehmen Lothar Zipse e. Kfm. in eine Gesellschaft zu überführen und neben mir auch das Führungsteam daran zu beteiligen.  

Unser Ziel ist es, diese Gesellschaft noch in diesem Jahr zu errichten. Die Vorbereitungen hierzu sind im Gange. Ich halte Sie darüber auf dem Laufenden und informiere Sie zeitnah über die Umsetzung.

Ich glaube daran und vertraue darauf, dass wir alle dieses Vorhaben meistern. Vor allem wünsche ich uns als Zipse-ZIRO-Team, dass wir mit Ihnen als geschätztem Geschäftsfreund und Partner auch weiterhin so vertrauensvoll und angenehm zusammenarbeiten. Ich bin sicher, in guter Verbindung mit Ihnen unser Unternehmen bewährt solide und chancenorientiert weiterzuführen und so auch die Erinnerung an meinen Bruder und seine Lebensleistung wachzuhalten.

Thomas Zipse